06.11.2017

Weltklimakonferenz: Nahverkehrsbranche als Vorreiter der Verkehrswende

Weltklimakonferenz: Nahverkehrsbranche als Vorreiter der Verkehrswende

Die vom 6. bis 17. November in Bonn stattfindende Weltklimakonferenz COP 23 haben die Stadtwerke Bonn (SWB), der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zum Anlass genommen, um Bus und Bahn als klimafreundliche Alternative im Mobilitätsangebot zu positionieren.

 

Im Mittelpunkt stand dabei die öffentliche Vorstellung des Clean Shuttle, der die rund 25.000 Teilnehmer der Weltklimakonferenz in den nächsten zwei Wochen umweltfreundlich mit Elektro-, Brennstoffzellen- und Hybridbussen befördern wird.

Ein absolutes Novum im Rahmen einer Weltklimakonferenz: Verkehrsunternehmen aus verschiedenen Städten stellen für den Clean Shuttle modernste, emissionsarme Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybridbusse zur Verfügung. Die Fahrzeuge kommen auf drei Linien im Bonner Stadtgebiet und zum Flughafen Köln/Bonn zum Einsatz und demonstrieren damit schon heute, wie klimafreundliche Mobilität auf der Straße in Zukunft aussehen kann. Organisiert wird der Busshuttle von den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke Bonn, die bundesweit einer der Vorreiter beim Thema alternative Antriebe sind, und dem VDV. Unterstützt werden die Organisatoren durch Fahrzeuge und Personal der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB), der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen (Bogestra), der Düsseldorfer Rheinbahn, der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG). Die RVK (Regionalverkehr Köln GmbH) shuttelt während der Weltklimakonferenz die Besucher mit einem ihrer Brennstoffzellen-Hybridbusse vom Bahnhof in Bad Godesberg zur Wasserstoff-Ausstellung ins Deutsche Museum Bonn. Seitens der Bushersteller schickt zudem Sileo einen Elektrobus nach Bonn. Als weitere Partner unterstützen die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) und der internationale Dachverband der Verkehrsunternehmen (UITP) den Shuttleverkehr.

Der unter dem Titel „Deutschland-Tag des Nahverkehrs“ organisierte Aktionstag am Haltepunkt UN Campus und der zweiwöchige Clean Shuttle-Verkehr zur Weltklimakonferenz verdeutlichen einmal mehr das Engagement der öffentlichen Verkehrsunternehmen für Mobilität und Klimaschutz. Schon heute werden 60 Prozent der Verkehre durch Eisenbahnen, U-, Straßen- und Stadtbahnen elektrisch erbracht, in den Großstädten und Ballungsräumen sind es sogar über 80 Prozent. Die Nahverkehrsunternehmen in Deutschland investieren darüber hinaus in moderne, emissionsarme Fahrzeuge, Leistungserweiterungen und attraktive Angebote. Und das zeigt Wirkung: Im letzten Jahr sind erstmals über zehn Milliarden Kunden mit Bussen und Bahnen unterwegs gewesen, im ersten Halbjahr 2017 nutzen bereits 5,2 Milliarden Fahrgäste den ÖPNV, ein erneutes Wachstum von 1,5 Prozent im Vergleich zum Rekordjahr 2016.
Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung in vielen Städten und der aktuellen Debatte um drohende Fahrverbote führt damit kein Weg am Ausbau des ÖPNV vorbei, wenn das Erreichen der Klimaschutzziele der Bundesregierung sichergestellt werden soll. Die Verkehrsunternehmen in Deutschland sind bereit, ihren Beitrag für eine nachhaltige Verkehrswende zu leisten, benötigen dafür aber die Unterstützung der Politik. Die Branche fordert daher vom Bund ein ÖPNV-Sonderprogramm in Höhe von 15 Milliarden Euro über die nächsten zehn Jahre, um die Modernisierung und den Ausbau des kommunalen Nahverkehrs entscheidend voranzubringen.

Anzeige
Bus-Fahrt

Bus-Fahrt
Das Magazin für die Omnibusbranche

Heft 11/2017 vom
15. November

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie im Sonderdruck Premium-Ziele

Blättern Sie online im aktuellen Bus-Fahrt E-Paper

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Bordspiel“. 10 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Wer darf rein? Wer muss draußen bleiben?

» alle Umweltzonen auf einen Blick

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem BUS-Fahrt Newsletter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2017