06.06.2017

Daimler Buses: Teileproduktion im 3D-Druckverfahren

Daimler Buses: Teileproduktion im 3D-Druckverfahren

Daimler Buses benutzt den 3D-Druck für die Realisierung von Sonderwünschen, Kleinserien und Ersatzteilen der Marken Mercedes-Benz und Setra.

Möglich sind heute bereits komplexe Bauteile im Omnibus-Innenraum, die sich bislang aus mehreren und teilweise sogar beweglichen Einzelkomponenten zusammensetzten.

Die 3D-Teilefertigung soll die Umsetzung der täglich eingehenden Anfragen von Kunden, die spezielle Ausstattungs-Features wünschen oder auf ein entsprechendes Ersatzteil warten, möglich machen.

Mit dem 3D-Druck möchte die Bussparte im Daimler-Konzern auf individuelle Kundensonderwünsche und Ersatzteilbedarfe reagieren. Und zwar zu günstigen Produktionskosten: Die 3D-Teile entsprechen den von der Daimler AG vorgegebenen Spritzguss-Produktionsstandards, während die Kosten zur Werkzeugherstellung, zur Lagerung der Teile und zur Entsorgung von Materialüberschüssen entfallen.

Aktuell sind bereits rund 780 Bauteile für Kundenfahrzeuge gedruckt worden. Darüber hinaus werden derzeit mehr als 150 unterschiedliche Omnibus-Ersatzteile eingehend auf ihre Umsetzbarkeit als 3D-Druckteile untersucht und validiert.

Anzeige
Bus-Fahrt

Bus-Fahrt
Das Magazin für die Omnibusbranche

Heft 10/2017 vom
15.Oktober

Ausgabe Online lesen

Blättern Sie im Sonderdruck Premium-Ziele

Blättern Sie online im aktuellen Bus-Fahrt E-Paper

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Bordspiel“. 10 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Wer darf rein? Wer muss draußen bleiben?

» alle Umweltzonen auf einen Blick

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter Immer auf dem neusten Stand: mit dem BUS-Fahrt Newsletter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2017