BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
07.01.2010

Auch schneebedeckte Schilder beachten

Der Winter hat Deutschland zurzeit fest im Griff. Zum Teil sind die Schneefälle so stark, dass sie innerhalb weniger Stunden Verkehrsschilder teilweise verschwinden lassen.

Der Automobilclub von Deutschland (AvD) weist darauf hin, dass die meisten Schilder dennoch beachtet werden müssen und grundsätzlich weiter gelten.
Ein zugeschneites Stoppschild sei schon alleine an der achteckigen Form deutlich zu erkennen, ein auf der Spitze stehendes Dreieck bedeute immer „Vorfahrt gewähren“.
„Die Formen der Schilder helfen also dabei, die Verkehrszeichen zu identifizieren“, erläutert Dorothee Lamberty vom AvD. Verstöße gegen ein solches Verkehrszeichen könnten mit einem Bußgeld geahndet werden.
Anders sieht es bei Verkehrssündern aus, die auf der Autobahn geblitzt werden. Sind die Schilder zur Geschwindigkeitsbeschränkung zugeschneit und ist somit das Tempolimit nicht erkennbar, drohen nicht unbedingt Konsequenzen, erklärt der AvD-Rechtsexpertin. Man müsse allerdings nachweisen, dass das Schild zum „Tatzeitpunkt“ zugeschneit und tatsächlich nicht sichtbar war – was problematisch sein könne. „Ereignet sich bei solch schlechten Witterungsverhältnissen ein Unfall, kann dem Fahrer übrigens – trotz zugeschneitem Schild – immer zur Last gelegt werden, dass er die Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst hat", ergänzt Dorothee Lamberty. Dies kann mit bis zu 145 Euro Geldbuße und drei Punkten in Flensburg geahndet werden.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019