Diese Seite drucken
03.09.2019

Brennstoffzellen für den Busfernverkehr

Brennstoffzellen für den Busfernverkehr

Der Fernbusanbieter Flixbus und der Technologiespezialist Freudenberg Sealing Technologies arbeiten in einem Zukunftsprojekt zu nachhaltiger, CO2-freier Mobilität zusammen und wollen Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen.

Die Erweiterung der Partnerschaft um einen Bushersteller ist geplant. Hierzu laufen bereits erste Gespräche.

Fabian Stenger, Geschäftsführer Flixbus Dach: „Wir wollen die Zukunft der Mobilität mitgestalten. Die moderne Flixbus- und Flixtrain-Flotte ist bereits überaus umweltfreundlich. Dennoch fragen wir uns immerfort, wie wir das Reisen noch nachhaltiger gestalten und den CO2-Ausstoß pro Kopf noch weiter reduzieren können. Nach drei erfolgreich gestarteten E-Fernbussen, wollen wir daher nun gemeinsam mit Freudenberg den ersten Fernbus mit Brennstoffzellenantrieb entwickeln und einen weiteren Meilenstein in der Mobilitätsgeschichte setzen.“