Diese Seite drucken
25.11.2021

Mit La Cordée in Frankreichs Norden

Foto: Somme Tourisme
Foto: Somme Tourisme
Foto: Somme Tourisme

Lust auf eine Reise nach Nordfrankreich? Flache Landschaften, vom Meerwasser umtoste Steilküsten, Sumpfgebiete – so bunt die Landschaft im Norden Frankreichs ist, so vielfältig ist auch das Kulturerbe und die Gastronomie.

Passend dazu hat der Frankreich-Spezialist La Cordée Reisen zwei abwechslungsreiche Reisen im Gepäck.

Wie wäre es etwa – neben der besonderen Gastfreundschaft – Nordfrankreichs pulsierendes Leben in den malerischen Gassen und schönen Plätzen in Lille, Arras oder Calais kennenzulernen? Eine 6-tägige Reise von La Cordée Reisen bietet zahlreiche Stadt- und Museumsbesichtigungen, eine Bier- und Käseprobe sowie eine Bootsfahrt durch das Sumpfgebiet Audomarois.

Außergewöhnliche Landschaften, besondere Kultur, zauberhafte Städte und vor allem grenzenlose Gartenkunst und Blumenpracht verspricht La Cordée Reisen darüber hinaus mit der 7-tägigen Gartenreise im französischen Norden. Viele der Gärten, die auf dem Programm stehen, sind als „jardin remarquable“ (bemerkenswerter Garten) ausgezeichnet. Neben dem Gartenzauber stehen die Somme-Bucht, die Städte Lille und Amiens mit der berühmten Kathedrale, Schlossbesichtigungen sowie Bootsfahrten im Sumpfgebiet Audomarois und in den schwimmenden Gärten von Amiens auf dem Programm.