BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
12.02.2019

Interview mit Simone Stanglmeier

Interview mit Simone Stanglmeier

„Bewusstes Erleben und Entschleunigung sind Entscheidungsparameter für eine Premiumreise“ – Bus- und Gruppenreisen im Premiumsegment sind ein Wachstumssegment. Der Begriff Luxus-Gruppenreise wird dabei neu definiert.

Aktuelle Umfragen zum Thema Luxusreisen zeigen es deutlich: Das Premiumsegment spielt auch im Gruppengeschäft von Paketern, Bus- und Gruppenreiseveranstaltern und Reisebüros mit Eigenveranstaltung eine zunehmende Rolle. Schon zu Beginn des Jahres 2018 brachte der VIP-Treff des Internationalen Verbandes der Paketer VPR in Bonn zu Tage, dass bei 55 Prozent der teilnehmenden Gruppenreiseveranstaltern die Nachfrage nach Premium-Paketen leicht, bei 13 Prozent sogar stark angestiegen ist. Auch der ITB World Travel Trend Report 2017/18 sieht den Marktanteil hochpreisiger Reisen bei sieben Prozent mit jährlich zu erwartenden zweistelligen Wachstumsraten. Sind die Zielgruppen der Best Ager, der 60- und 70-plus- Reisenden, also auf Luxusreisen getrimmt? Ganz so einfach ist das nicht. Welche Bedeutung das Segment Luxus/Premium- Reisen hat, erläutert Simone Stanglmeier von Stanglmeier Touristik.

Welche Bedeutung hat bei Stanglmeier Touristik das Segment Premium- Reisen, und was zeichnet eine Luxusreise bei Ihnen aus?
Simone Stanglmeier: Hier sollten wir tatsächlich zuerst auf die Bedeutung des Begriffs „Luxusreise“ eingehen. Luxus ist ja für jeden etwas anderes – und hier müssen wir ganz klar sagen: Es ist nicht das superedle 5-Sterne-Hotel oder der Limousinen- Service. Unser Kundenkreis ist sehr heterogen, und das ist gut so. Bei uns an Bord ist der bodenständige Nachbar, aber auch der Mensch mit gehobenem Lifestyle. Sicher sind wir nicht die günstigsten Anbieter auf dem Markt, doch Luxus zeichnet sich bei uns durch das „Erleben“ und die Sicherheit aus.

Was bedeutet bei Stanglmeier „erleben“?
Stanglmeier: Unsere Luxusreisen sind Reisen, in denen Orte oder Regionen intensiv entdeckt werden. Nicht nur die Highlight- Orte werden erkundet, sondern auch die Düfte, Geschmäcker und Besonderheiten entdeckt. Wir sorgen dafür, dass die Reiseverläufe für Busse und Gruppen optimal gestaltet sind, wir immer schöne Häuser zum Übernachten anbieten und vor allem: nicht 50 Kilometer vom Ort des Geschehens weg, sondern so ideal gelegen wie möglich. Besondere Zugfahrten, Schiffspassagen oder Panoramen, wo es sich anbietet, sind dann noch die Besonderheiten oben drauf.

Welche Rolle spielt dabei der Faktor Reisebus?
Stanglmeier: Auf diesen Reisen sind wir in unseren superbequemen Bistrolinern unterwegs, Doppeldeckerbusse, die im Erdgeschoss über ein kleines Bistro mit 16 Sitzplätzen verfügen, in dem man sich mit kleinen Leckereien aus der Bordküche verwöhnen lassen kann. Wir haben sehr erfahrene Reisebusfahrer, die hervorragende Gastgeber sind, und nehmen auf jede Reise eine Bordhostess mit, die die Wünsche der Gäste von den Augen abliest. Reisen in Gesellschaft gehört dabei auch zum Erlebnis. Neue Kontakte knüpfen, der Austausch und die Geselligkeit sind fester Bestandteil jeder Reise.

Wie decken Sie das Thema Sicherheit ab?
Stanglmeier: Das beginnt schon bei der Buchung. Bei uns bucht man – und wir übernehmen den Rest. Niemand muss sich Sorgen machen, dass etwas nicht passt, denn alles kommt aus einer Hand. Wir arbeiten langjährig mit unseren Partner vor Ort, immerhin gibt es uns schon seit 1935, und man kann sagen, dass unsere Busse schon in fast jedem Winkel Europas unterwegs waren. Da wir die Fahrzeuge durch unsere hauseigene Werkstatt warten, versprechen wir die besten Prüfstandards, Wartung und Sauberkeit. Auch hier ist das Verreisen in der Gruppe ein wichtiges Element: Ängste können schnell abgebaut werden, denn die Gruppe und unser Personal fängt alle auf.

Welchen Anteil haben diese Reisen an ihrem Gesamtangebot?
Stanglmeier: Premiumreisen machen bei uns einen Anteil von 35 Prozent aus. Sie sind so in der Form wie oben beschrieben ein elementares USP unserer Firma.

Wie beurteilen Sie die Entwicklung dieser Reisen, bleiben sie im Bustourismus ein Nischenprodukt, welches Potenzial sehen sie für diese Reisen in Zukunft?
Stanglmeier: Ich denke, es ist ein Sowohl-als-Auch. Das Angebot eines Busreiseveranstalters wie Stanglmeier – nämlich eines Generalisten – sollte ein abgerundetes Gesamtbild sein. Wir sorgen dafür, dass der Kunde sich zwischen Erst-, Zweitund Dritturlauben entscheiden kann. Man muss so ehrlich sein und sagen, dass eine Busreise beim Hauptteil der Reisenden nicht der große Jahresurlaub ist, aber sie ist eine gute Alternative insbesondere für unsere Zielgruppe 50+. In einer Zeit, in der bewusstes Reisen, bewusstes Erleben und bisweilen auch bewusste Entschleunigung Entscheidungsparameter sein können, sehen wir gute Entwicklungschancen für die Branche insgesamt. Luxus-Busreisen aus der Nische? In den nächsten Jahren eher nicht … dazu ist die Konkurrenz mit den Flugzielen zu groß.

Welche Reise aus dem Stanglmeier-Programm passt besonders gut zu diesem Segment?
Stanglmeier: Als Beispiel möchte ich unsere Reise „Nordkap & Lofoten“ nennen – eine intensive Reise mit 14 Tagen, in der wir zwei Länder entdecken. Wir sind mit Bus und Fähre unterwegs und schaffen hier eine Mischung aus Städten, Landschaft, Natur und Kultur. Highlights sind dabei natürlich der Polarkreis, das Nordkap, eine Übernachtung auf den Lofoten und die Fahrt mit dem Hurtigruten-Postschiff. Besonders ist ebenso der Besuch einer Lachsfarm, die den Gästen die einzigartige Möglichkeit gibt, dem Produktionsweg eines der beliebtesten Speisefische auf den Grund zu gehen und auch aufzeigen soll, Verantwortung im Konsumverhalten zu übernehmen und Wert auf einen ausgeglichen verträglichen Produktionsweg zu achten.

Was ist das Besondere an dieser Reise?
Stanglmeier: Die Gäste haben bei der Reise einen spannenden Mix aus Kultur und Natur in einem Zielgebiet wie aus dem Bilderbuch. Die Reise wird mit unserem Bistrobus durchgeführt, was die Fahrzeit für die Gäste durch ein gastronomisches Angebot verkürzt. Abgerundet wird die Busreise durch die Fährpassage ab/bis Deutschland, welche die Reise auch auflockert und abwechslungsreich gestaltet. Die Gäste lernen innerhalb von 14 Tagen Skandinavien ausführlich kennen und sicherlich auch lieben.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019