Diese Seite drucken
20.05.2020

Gutscheinlösung für Kulturveranstaltungstickets

Gutscheinlösung für Kulturveranstaltungstickets

Der Bundesrat hat einem Gesetz zugestimmt, das die Veranstalter von Konzerten oder Kulturevents vor Liquiditätsengpässen in der Corona-Krise bewahren soll, indem Gutscheine für ausgefallene Kultur-, Sport-, Freizeitveranstaltungen und dergleichen ausgegeben werden.

Die ursprünglich angedachte Gutscheinlösung für Pauschalreisen, Flüge und Kulturveranstaltungen wurde letztendlich aufgrund von EU-Vorgaben nur auf Kulturveranstaltungen beschränkt.

Die Europäische Kommission hat sich gegen eine Zwangsgutscheinlösung bei Pauschalreisen und Flügen ausgesprochen und auf die Einhaltung des geltenden EU-Rechts verwiesen. Sowohl die Pauschalreiserichtlinie als auch die Fluggastrechteverordnung sehen eine solche Regelung nicht vor.

Die Regelung gilt nur für "Musik-, Kultur-, Sport- oder sonstige Freizeitveranstaltungen", für die vor dem 8. März ein Ticket erworben wurde. Veranstalter von Konzerten oder Kulturevents dürfen demnach den Käufern anstelle einer Erstattung einen Gutschein ausstellen. Der Gutschein kann dann entweder für eine Nachholveranstaltung oder eine alternative Veranstaltung eingelöst werden. Wer diesen bis zum 31. Dezember 2021 nicht einlöst, soll sein Geld zurückerhalten. Es besteht keine Insolvenzabsicherung für die Gutscheine.