BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
07.11.2016

RDA-Bus-Intervention RBI: erfolgreicher Einsatz nach Unfall in Tirol

Am Zirler Berg bei Innsbruck ist am 4. November 2016 ein deutscher Setra-Doppeldeckerbus mit 26 Passagieren bei seiner Bergauffahrt in Richtung Tirol frontal von einem entgegenkommenden PKW gerammt worden. Die Reisenden waren auf dem Heimweg von Abano Terme in Richtung Augsburg. Die Sicherheitsinitiative RDA-Bus-Intervention RBI hat das betroffene Unternehmen Hörmann Reisen aus Augsburg betreut.

Dank des direkten Einsatzes von Johannes Hübner, RDA-Sicherheitsbeauftragter, konnte das geistesgegenwärtige und versierte Verhalten des Busfahrers der sicher Schlimmes verhinderte, bei der Medienberichterstattung ins rechte Licht gerückt werden.
 
Ein Imageschaden für das betroffene Unternehmen wurde vermieden, insgesamt konnte das Renommee für die Branche verbessert werden. Insbesondere das umsichtige Verhalten des Busfahrers wurde von der Presse gelobt.
 
RDA-Vorstandsmitglied Hannes Staggl, Hotelier in Imst, konnte für das RDA-Mitglied Hörmann Reisen schnell einen Ersatzbus organisieren. So hat sich gezeigt: Das RDA-Netzwerk funktioniert, RDA-Mitglieder helfen einander.
 
Zum Unfallhergang:
Am Zirler Berg bei Innsbruck ist am 4. November 2016 ein deutscher Setra-Doppeldeckerbus mit 26 Passagieren bei seiner Bergauffahrt in Richtung Tirol um etwa 17.30 Uhr frontal von einem entgegenkommenden PKW gerammt worden.
 
Obwohl der nicht einmal 2 Jahre alte Bus durch den Unfall so zurückgeschleudert wurde, dass er mit drei weiteren PKW kollidierte, konnte der Busfahrer verhindern, dass das Fahrzeug eine bewaldete Böschung hinunterrutschte. Dem Fahrer gelang es, den Bus so an die Bäume anzulegen, dass er nicht umstürzte. Auch die Fahrgäste reagierten besonnen bis die Feuerwehren das Fahrzeug sicherten und alle Personen evakuierten.
 
Der Einsatz der Rettungskräfte am Zirler Berg war zwei Stunden nach dem Unfall abgeschlossen, die Bergung der Fahrzeuge dauerte eine längere Zeit. Laut Busunternehmen und Einsatzleitung blieben die 26 Passagiere bis auf einen leicht verletzten Fahrgast unversehrt, das gilt auch für die Reiseleiterin und die Fahrer. Sie wurden von der Feuerwehr in eine Raststätte bei Zirl gebracht.

Anzeige
bus fahrt app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 die Bus-Fahrt kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2020