BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
13.02.2019

WBO will weitere Tarifstreiks verhindern

WBO will weitere Tarifstreiks verhindern

Der Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer (WBO) möchte im Rahmen der aktuellen Lohntarifverhandlungen eine schnelle Einigung erzielen und weitere Verdi-Streiks verhindern.

„Der WBO möchte eine Einigung erzielen. Daher werden wir alles daran setzen, am 18. Februar einen Abschluss zu erreichen,“ so WBO-Verhandlungsführer Eberhard Geiger. „Allerdings muss Verdi hierfür die bisherige Verweigerungshaltung aufgeben. Im Raum steht nach wie vor die völlig überzogene Verdi-Forderung von 5,8 Prozent auf zwölf Monate, die seit zwei Wochen von unverhältnismäßigen und unnötigen Streiks begleitet wird.“

Das aktuelle Angebot des WBO – insgesamt 5,8 Prozent mehr Entgelt bei einer Laufzeit von 36 Monaten für das Fahrpersonal im privaten Omnibusgewerbe Baden-Württembergs – wurde von Verdi abgelehnt und weitere Streiks wurden angekündigt.

Eberhard Geiger erklärt abschließend: „Wir bedauern, dass Verdi sich aktuell nicht auf die Verhandlungen konzentriert, sondern die Auseinandersetzung über den Fahrgast austrägt, der auf die Verhandlungen überhaupt keinen Einfluss nehmen kann. (...). Wir hoffen, dass Verdi am 18. Februar mit realistischeren Vorstellungen an den Verhandlungstisch zurückkehrt.“

Anzeige

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019