BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
18.02.2021

Iveco Bus: alternative Antriebe weit vorn

Iveco Bus: alternative Antriebe weit vorn

2020 schraubte Iveco Bus die Produktion alternativ angetriebenen Fahrzeuge deutlich nach oben. Fahrzeuge aus der Niederflur-Stadtbusse-Serie ohne Dieselmotor machten mehr als drei Viertel der Produktion aus.

Erfolgreich war das vergangene Jahr vor allem für Stadtbusse, die ohne Dieselmotor, sondern mit Erdgas, im Hybrid-Elektrobetrieb und im 100-prozentigen Elektrobetrieb fahren. Diese alternativen Antriebe machten mehr als 77 Prozent der Produktion aus, ein Anstieg von 17 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019. Den größten Zuwachs verzeichneten die erdgasbetriebenen Modelle. Jeder zweite produzierte Stadtbus wird mit Erdgas betrieben. Die Produktion der Crossway Natural Power Überlandbusse verdoppelte sich und machte zehn Prozent der Produktion aus.

Das Natural-Power-Portfolio umfasst die Daily-Minibusse, die Urbanway- und Crealis-Busse sowie die Crossway-Baureihe, einschließlich der Low-Entry-Version, die 2020 und 2018 als „Sustainable Bus of the Year" ausgezeichnet wurde.

Die Erdgasbusse von Iveco Bus können zu 100 Prozent mit Biomethan betrieben werden, das aus organischen Abfällen gewonnen wird. Erdgas ist besonders interessant, wenn es darum geht, die ökologischen Herausforderungen in Bezug auf Schadstoffemissionen und Lärmbelästigung zu meistern, da der Feinstaubwert nahezu null ist und NOx um mehr als ein Drittel reduziert wird. Dieser Umweltvorteil führt zu einer Reduzierung der Treibhausgase um bis zu 95 Prozent. Zudem halbiert sich der Geräuschpegel, was einen außergewöhnlich leisen Betrieb für Fahrer, Fahrgäste und Anwohner gleichermaßen bedeutet.

Zusätzlich zu den Erdgasbussen hat das Unternehmen hybridelektrische und 100 Prozent elektrische Fahrzeugreihen entwickelt: die Hybrid-, E-Way- und In-Motion-Charging-Reihen.

Die hybridbetriebene Baureihe ist in 12- und 18-Meter-Varianten erhältlich. Ausgestattet mit der „Arrive-&-Go"-Funktion sind die Voll-Hybrid-Busse in der Lage, bei der An- und Abfahrt zu Busbahnhöfen und an roten Ampeln über eine Gesamtstrecke von rund 60 Metern leise und schadstofffrei im rein elektrischen Betrieb zu fahren.

Die E-Way-Baureihe ist die zu 100 Prozent batteriebetriebene Version von Iveco Bus. Der E-Way ist in zwei Varianten, den Längen 9,5, 10,7, 12 und 18 Meter und in drei Lademodi erhältlich: Nachtaufladung im Depot oder Schnellladung an den Endhaltestellen mit Top-down- oder Bottom-up-Stromabnehmer, um die spezifischen Anforderungen jedes Kunden zu erfüllen.

Schließlich bietet der Hersteller eine In-Motion-Charging-Version an, die Oberleitungen mit einer kleinen Onboard-Batterie kombiniert. Diese Fahrzeuge laden sich auf, während sie unter den Freileitungen fahren. Sie können auch über eine Distanz von 25 bis zu 40 Prozent der Linie mit Energie aus der Batterie betrieben werden.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2021