BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
20.07.2018

Kooperation für nachhaltige Mobilität in Berlin

Kooperation für nachhaltige Mobilität in Berlin

Der Fahrzeugaufbauer Tassima, der Zulieferer Ziehl-Abegg Automotive und der Engineering-Partner IAV gehen eine strategische Partnerschaft ein. Ab 2019 wollen die Partner Touristen-Doppeldeckerbusse elektrifizieren.

Die Projektpartner Tassima, Ziehl-Abegg und IAV wollen für die Berliner Doppeldecker-Flotte einen umweltfreundlichen E-Antrieb entwickeln, der den Wunsch der Busbetreiber nach einem emissionsfreien und nahezu geräuschlosen Fahrzeug erfüllt. Geplant ist, ab 2019 die ersten Doppeldecker-Busse dieses Typs zu elektrifizieren.
Ziehl-Abegg konstruiert, entwickelt und produziert die elektrische Antriebsachse als Plug-&-Play-Umrüstsatz für dieselbetriebene Fahrzeuge. Die E-Motoren und die Leistungselektronik sind in die Radnaben integriert. Das führt zu einer kompakten Bauform, die besonders für Niederflurbusse geeignet ist. Die Traktionsbatterie wird für diesen Anwendungszweck ausgelegt und je nach Reichweitenanforderung in ihrer Größe angepasst. Sie ist nach dem Umbau dort untergebracht, wo sich zuvor der Dieselmotor befunden hat.

ANZEIGE
Anzeige
bus fahrt app

Wir wissen, dass Sie alle von der Corona-Krise betroffen sind. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bis zum 31. August 2020 die Bus-Fahrt kostenfrei über unsere App und die Desktop-Version zu lesen.

Zur Anmeldung

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2020