BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
08.04.2022

Ratiosoftware mit neuer Agenturbuchungsmaske

Screenshot: Ratiosoftware
Screenshot: Ratiosoftware
Screenshot: Ratiosoftware

Nach sechs Monaten intensiver Programmierarbeit hat der Software-Spezialist Ratiosoftware nun eine neue Agenturbuchungsmaske auf den Markt gebracht. Die aktuelle Version enthält Optimierungen und zusätzliche Features, die die Handhabung komfortabler und einfacher machen sollen.

„Unsere neue Produktschiene zeichnet sich durch eine klare Struktur und Übersichtlichkeit aus“, betont Stefan Schilderoth, Leitung Vertrieb & Marketing. „Expedientinnen und Expedienten finden sich sofort ohne Schulung zurecht, das ist ein ganz großer Vorteil.“ Da immer mehr Bus- und Gruppenreiseveranstalter miteinander kooperieren, ist die Nachfrage nach der Agenturbuchungsmaske, die es ermöglicht, auch Reisen von Partnerfirmen abzurufen und direkt zu buchen, entsprechend hoch, weiß der Software-Spezialist. Dass das Programm nicht eigens installiert werden muss, sondern über die Webplattform von Ratiosoftware läuft, sei dabei ein weiterer Pluspunkt.

Fragt jemand im Reisebüro eine Reise an, kann der Beratende im Reisefinder sämtliche infrage kommenden Touren per Filterfunktion zusammenstellen. „Wir haben hierbei die Suchmöglichkeiten erweitert“, erläutert Stefan Beer, Leiter der Software-Entwicklung. „Neben dem Datum und Code, kann nun auch der Reisezeitraum konkret eingegrenzt oder nach verschiedenen Reisearten wie Städte- oder Jugendreisen sortiert werden.“ Eine Volltextsuche, in der man beispielsweise einen bestimmten gewünschten Programmpunkt eingibt, macht ein Auffinden der passenden Reisen sehr einfach und komfortabel. „Das heißt, man muss die verschiedenen Produkte nicht alle bis ins kleinste Detail kennen, um die Kunden optimal zu beraten“, freut sich Stefan Schilderoth.
Umgehend kann der User auch die Kontingente abfragen, bevor er mit dem Buchungsprozess beginnt. Neben den Adressdaten des Buchenden, werden in einem weiteren Schritt die Basisdaten der Reisegäste erfasst, wobei nur die für die jeweilige Reise nötigen Daten abgefragt werden. „Die Konfiguration, welche Daten der Teilnehmenden gebraucht werden, kann der Reiseveranstalter im Hintergrund ganz einfach festlegen“, so Stefan Beer. „Die Expedientinnen und Expedienten sehen dann nur die Felder, die für die gebuchte Reise entscheidend sind, beispielsweise Namen und Geburtsdatum oder bei Fernreisen Passdaten usw.“. Im Anschluss können Leistungspakete und optionale Zusatzleistungen angeklickt werden. „Das jeweilige Leistungspaket ist vom Reiseveranstalter vorgegeben, zum Beispiel Busreise, Hotelzimmer, Verpflegung, Programmpunkte. Das bedeutet auch hier eine leichte Handhabung, Fehler durch falsches oder fehlendes Anklicken sind ausgeschlossen.“ Optionale Zusatzleistungen wie ein Upgrade beim Sitzplatz können auf Wunsch des Buchenden ebenfalls angegeben werden.
Eine deutliche Aufwertung gibt es bei der Buchungsmöglichkeit der Zustiege und Sitzplätze: So können der Zustieg auf der Hinreise und auch der Ausstieg auf der Rückreise individuell für jeden einzelnen Reisegast festgelegt werden – ebenso der gewünschte Sitzplatz für Hin- und Rückfahrt.
Eine Checkliste vor dem Abspeichern verhindert, dass AGBs oder Datenschutzinformationen übersehen werden und später rechtliche Probleme auftreten. Zudem besteht die Möglichkeit, Zusatz-Bemerkungen gleich bei der Buchung aufzunehmen. „Wenn der Reiseveranstalter von Anfang an weiß, dass jemand eine Allergie hat oder Hilfe beim Gepäcktransport braucht, kann er sich frühzeitig darauf einstellen und für eine für alle perfekte Tour sorgen“, kommentiert Stefan Schilderoth.

Die neue Anbindung an die Versicherungsschnittstelle ermöglicht zum Abschluss noch die Buchung von verschiedenen Produkten der Ergo, Europäischen Reiseversicherung, Allianz, Hanse-Merkur und der Union Reiseversicherung. Eine spätere Meldung der Reisegäste an die jeweilige Versicherung ist nicht mehr notwendig.
Ist die Reise gebucht, werden Bestätigung und Voucher auf den individuellen Formularen des jeweiligen Reiseveranstalters gedruckt. „Sollte sich nachträglich noch etwas ändern, beispielsweise der Zustieg eines Reisegastes, ist das bei bestimmten Punkten im Nachhinein noch leicht machbar“, so Stefan Beer. „Änderungen der Adress- und Teilnehmerdaten, der Zustiege und Sitzplätze sind problemlos möglich. Auch der Vorgangsstatus kann leicht von Reservierung auf Festbuchung geändert werden.“

RDA GTE 2022: Interessante Interviews, Paketer und Destinationen auf unserem YouTube Kanal. ⬇

RDA 2022 Bild

Anzeige
Anzeige

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. Mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. Mehr ...

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2022