BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
10.07.2018

Weltpremiere: der neue E-Citaro

Weltpremiere: der neue E-Citaro

Vorhang auf: Daimler feiert die Weltpremiere des vollelektrischen Stadtbusses Mercedes-Benz E-Citaro. Damit startet der Nutzfahrzeughersteller eine Innovationsoffensive für Elektromobilität in Städten.

Plattform des neuen Mercedes‑Benz E-Citaro ist der Citaro. Er liefert mit seiner großen Bandbreite an emissionsarmen und jetzt auch lokal emissionsfreien Stadtbussen die passenden Antworten auf die Fragen nach einem umweltschonenden ÖPNV. Der Citaro und der Großraumbus Capa-City sowie Citaro hybrid und Citaro NGT belegen jeden Tag den hoch entwickelten Stand von Antrieben mit Verbrennungsmotor. Sie arbeiten sowohl wirtschaftlich als auch emissionsarm. Der vollelektrisch angetriebene E-Citaro absolviert nun den Schritt vom Niedrig-Emissionsbus zum lokalen Null-Emissionsbus.

Der neue Elektro-Stadtbus basiert auf der bekannten Optik des Citaro, nimmt jedoch Elemente aus der Formensprache der revolutionären Studie Mercedes‑Benz Future Bus auf und transportiert das unverwechselbare Design des Citaro in die Zukunft. Deutlich wird dies vor allem am Gesicht des Fahrzeugs. Zentraler Punkt ist der Mercedes‑Stern mit einem Durchmesser von 28 cm. Vom Stern strahlen, ähnlich wie beim Future Bus, Zierelemente nach links und rechts aus. Die dreidimensionalen Elemente bestehen aus transparentem Material und sind rückseitig chrombedampft. Daraus resultieren attraktive Lichteffekte aus unterschiedlichen Blickwinkeln und bei wechselnder Sonneneinstrahlung.

Stern und Zierelemente sowie die Markenplakette von Mercedes‑Benz sind in die hochglänzende schwarze Frontplatte eingelassen. Darin sind auch die LED‑Einzelscheinwerfer integriert. Dezent und gleichzeitig unübersehbar weist der Modellschriftzug mit einem blauen „E“ auf die vollelektrische Antriebstechnik hin.

Der Antrieb des neuen E-Citaro stützt sich auf die bewährte und optimierte Elektroportalachse ZF AVE 130 mit Elektromotoren an den Radnaben. Die Peakleistung der Motoren beläuft sich auf 2x125 kW, das Drehmoment auf 2x485 Nm. Es steht systembedingt vom Start weg voll zur Verfügung und sichert eine angemessene Dynamik, selbst bei voller Besetzung.

Lithium-Ionen-Batterien mit einer Gesamtkapazität von bis zu 243 kWh übernehmen die Stromversorgung. Sie sind modular aufgebaut: Die Batterien teilen sich in maximal zehn Module mit jeweils etwa 25 kWh. Neben zwei Batteriemodulen auf dem Fahrzeugdach gehören vier Batterie­module im Heck zur Grundausstattung. Sie nehmen im E-Citaro die Position der heutigen Antriebskombination aus Verbrennungsmotor und Getriebe ein. Hinzu kommen, je nach Kundenwunsch, zwei oder vier weitere Batteriemodule auf dem Dach des Elektro-Busses.

Anzeige
Bus-Fahrt

Bus-Fahrt
Das Magazin für die Omnibusbranche

Heft 10/2018 vom
15. Oktober

Online lesen

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Blättern Sie online im aktuellen Bus-Fahrt E-Paper

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Bordspiel“. 10 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2018