BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
13.11.2019

Der Gaumen reist mit

Der Gaumen reist mit

Reiseländer und Regionen sollten von den Gruppengästen auch mit dem Gaumen entdeckt werden. Authentischer kulinarischer Genuss ist Qualitätsmerkmal einer Reise – Top-Produkte, Kreativität und Kommunikation mit den Partnern vor Ort schaffen Genusserlebnisse auf jeder Reise.

Viele beliebte Koch-Sendungen im TV und die alljährliche Reiseanalyse unterstreichen den touristischen Trend: „Gut essen und trinken“ ist beliebte Urlaubsaktivität, bei der vor allem landestypische Spezialitäten im Fokus stehen. Die Reiseleitung schafft durch eine erwachsenengerechte Inszenierung und begleitende Kommentare von kulinarischen Erlebnissen einen Mehrwert: Es gilt Hintergrundwissen und Besonderheiten von Speisen, Getränken und Verarbeitung darzustellen und den authentischen Geschmack zu ermöglichen.

Eine historische Betrachtung kulinarischer Genüsse macht Geschichte schmeckbar: Was kam früher bei Adel und Volk auf den Tisch? Wie haben sich regionale Essensgewohnheiten entwickelt und erhalten? Mit entsprechenden Geschmackserlebnissen gelingt ein lebendiger Zugang zu Geschichte, Kultur, (Land-)Wirtschaft, Handwerk, Flora und Fauna der Region. Anekdoten und Wissenswertes zu ausgewählten Lebensmitteln, Gerichten und Personen runden alle diese kulturhistorischen Hintergründe ab und sind in die Fahrtbegleitenden Kommentare zu integrieren.

Schokolade, Salz und mehr
Absolutes In-Thema ist der Bereich der biologischen und nachhaltigen Lebensmittelerzeugung. Kulinarischer Genuss als Ergebnis von handwerklichen und natürlichen Prozessen, die im Einklang mit der Natur stehen. Ob Honig-Tasting beim Imkerhof mit Blick auf die Streuobstwiese oder der spannende Blick hinter die Kulissen einer Käserei mit anschließendem Besuch im Shop oder Gastraum. Auch Brot als Hauptnahrungsmittel der Menschen fasziniert und schmeckt: Historische Backstuben halten das Handwerk am Leben, geben Einblick in elementare kulturgeschichtliche Kontexte und bieten leckere Gaumenfreuden. Auch die süße Versuchung von (Trink-)Schokolade oder Kaffee als exotisches Gut aus fernen Ländern in historischen Destinationen fesselt und schmeckt. Auch Kräuter und Gewürze aus nah und fern sowie Salz als wichtiger Geschmacksbringer und „Haltbarmacher“ stellen spannende Themenbereiche dar. Saisonale und kulturelle Besonderheiten wie Weinlese, Obsternte, Federweißer-Saison oder aber Weihnachtsmärkte mit ihren besonderen kulinarischen Leckereien gilt es ebenso zu beachten und zu integrieren.
Das Entdecken, Erleben und Genießen von kulinarischen „Bausteinen“ ist ein Qualitätsmerkmal – und qualitätsbewusste Kunden zahlen mehr. Kulinarische Genüsse müssen jedoch nicht zwangsläufig mehr kosten.
Viele Hotels begeistern mit angeschlossener gehobener Küche und bringen den Gaumen zum Träumen – optimalerweise eingebettet in eine entsprechende Location und einen gelungenen Service samt Präsentation, Tipps und Tricks vom Küchenchef persönlich. Der Besuch eines urigen Wirtshauses oder eines Weingutes mit rustikaler und authentischer Ausstattung, passender Musik, Atmosphäre und mit Blick auf die Weinreben, Fässer und Flaschen schaffen Aha-Effekte. Feine Tropfen aus traditionellen Destillen, Weingütern und Brauereien ermöglichen es, die Seele der regionalen Natur und der Menschen vor Ort zu entdecken. Genussvolle Stunden nach einem langen und erlebnisreichen Tag bieten oftmals auch die Hotelbars. Der Zutritt lohnt: Häufig bieten Hotels neben edlen Tropfen auch exklusive Räumlichkeiten mit Stil wie Kaminzimmer, Zigarrenlounge oder Panoramaterrassen.

Organisatorisches
Kulinarischer Genuss erfordert genaue Organisation: Wie viele Gäste sind vorgeplant, wie viele nehmen wirklich teil? Ist die Infrastruktur vor Ort bus-/gruppengerecht? Auch eine stete Qualitätskontrolle auf allen Ebenen ist erforderlich; Probleme oder Massenabfertigung sind vor Ort beim Leistungsgeber anzusprechen und zu dokumentieren.
Bei der Tagesplanung gilt es ebenso eine sinnvolle Abstimmung von kulinarischen Erlebnissen zu gewährleisten, um übermäßigen Verzehr und Geschmackskollisionen zu verhindern.
Auch gilt es, den Reisegästen zeitliche Freiräume zu ermöglichen und diese mit individuellen Hinweisen und Tipps auf kulinarische Entdeckungsreise zu schicken.


Senf ist nicht gleich Senf
Wir sprachen mit Rainer H. Baumgartner, GründerSenf ist nicht gleich Senf Wir sprachen mit Rainer H. Baumgartner, Gründer und Inhaber der Senferei Annamax, der mit seinem Team den Besuch in der Senferei im österreichischen Bad Goisern am Hallstättersee zum kulinarischen Reiseerlebnis rund um Handwerkskunst und Senf macht. und Inhaber der Senferei Annamax, der mit seinem Team den Besuch in der Senferei im österreichischen Bad Goisern am Hallstättersee zum kulinarischen Reiseerlebnis rund um Handwerkskunst und Senf macht.

Bus-Fahrt: Kulinarische Genüsse erleben und Neues entdecken sind wichtige Reisemerkmale. Auf was können sich Busgruppen-Partner und Gäste in der Senferei Annamax freuen?
Rainer H. Baumgartner: Mitten im Herzen des schönen Salzkammergutes wird das Jahrhunderte alte Handwerk des Senfmachens wiederbelebt und in unsere Zeit geholt. Unter Berücksichtigung der alten Tradition – wir vermahlen unsere Senfe langsam in einer Granitsteinmühle – und höchster Qualitätsansprüche an unsere Zutaten stellen wir mittlerweile über 20 verschiedene Sorten Senf her. Diese können selbstverständlich gleich vor Ort verkostet und auch gleich gekauft werden. Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art ist dabei unser Original-Senfkaviar. Nur in der Senferei Annamax sind diese „Ganzkornsenfe“ mit dem zarten Biss und der einzigartigen Konsistenz in sieben verschiedenen Geschmacksvarianten erhältlich.

Bus-Fahrt: Das klingt nach einem leckeren und spannenden Reiseerlebnis. Welche Erlebnisse und Serviceleistungen bieten sich insbesondere für Reisegruppen und Bus-Partner an?
Baumgartner: Für interessierte Gruppen bieten wir Führungen durch unsere in Österreich in der Form wohl einzigen Schau-Senferei Annamax an. Sie erfahren dabei etwas über die Herkunft der Heil- und Gewürzpflanze Senf, die Geschichte des Senfmacherhandwerks und warum Senf in unseren Küchen wieder den Stellenwert, den er einst hatte, unbedingt zurückerhalten sollte. Anschließend genießen die Gäste je nach gebuchter Variante ein Getränk oder eine kleine Stärkung, verkosten unsere Senfkreationen und schauen sich in unserem Shop um. Sie finden dort liebevoll ausgesuchte Geschenkartikel rund um Kulinarik und Genuss, etwa Kochbücher, Ausseer Bergkernsalz, hübsche Kochlöffel, ausgewählte Weine und sonst noch einiges mehr. Für die Zeit vor Weihnachten haben wir uns auch die eine oder andere stimmungsvolle Überraschung für unsere Gäste ausgedacht. Und wenn noch ein wenig Zeit vor Ihrer Abfahrt zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung bleibt – Hallstatt, Bad Ischl, Alt Aussee, um nur einige zu nennen – verrate ich ihnen, wie die Senferei Annamax zu ihrem Namen gekommen ist…

Anzeige

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2020