BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
02.02.2015

Schlechte Zeiten für Oberlehrer

Schlechte Zeiten für Oberlehrer

Fahrtbegleitende Kommentare. Reisegästen Informationen zu Geschichte, Land und Leuten sowie geografischen und kulturellen Besonderheiten zu geben, sind maßgebliche Elemente einer geführten Reise. Diese erwachsenen-, gruppen- und routengerecht zu planen, vorzubereiten und zu präsentieren, ist eine anspruchsvolle Aufgabe eines Reiseleiters.


Als Grundvoraussetzung für eine gelungene Planung der fahrtbegleitenden Kommentare muss der Blick zuerst auf den Reisegast fallen: Heutige Bus- und Gruppenreisende, auch die älteren, sind zumeist reiseerfahren, vorbereitet und neugierig. Sie setzen sich mit dem Reiseziel via Internet, Bücher und Dokumentationen auseinander und wählen die Reiseziele häufig gezielt nach individueller Interessenlage aus. Nicht zu unterschätzen sind hierbei die immensen medialen Einwirkungen, durch die sie vorgeprägt sind.

Hierdurch steigt der Anspruch an die Reiseleitung, denn gewünscht wird ein modernes, erwachsenengerechtes und unterhaltsames Entertainment anstelle von „Zahlenfriedhöfen“ und „Oberlehrern“, die zeigen, wie viel sie wissen. Der Kunde möchte Bildung „light“ anhand spannender Geschichten, Anekdoten und Zusatzinformationen – dramaturgische und rhetorische Effekte runden fachliche Ausführungen ab und ermöglichen einen emotionalen Zugang. Merke: Die exakte Fläche des Ziellandes in km² oder das exakte Gründungsjahr eines Stadtteils kann der Kunde sich selbst googeln. Die Relation und Verbindung zu seinem Heimatland in Geschichte, Kultur, Geographie und Wirtschaft hingegen ist jedoch ein echter Mehrwert und muss anhand eines „roten Faden“ erzählt werden.

Die Strukturierung der fahrtbegleitenden Kommentare und der Tagesroute erfolgt mit einer Skizzierung des Routenverlaufs und der organisatorischen Wegpunkte (Pausenpunkte, Ankunftszeiten). Eingezeichnet werden zudem Highlights der Route: Welche wichtigen Städte/Regionen werden passiert? Welche Landesgrenzen werden passiert? Gibt es geografische Besonderheiten? Gibt es wichtige kulturelle Punkte? (Sprache, Kulinarik, Religion)  Welche historisch wichtigen Routenpunkte werden passiert? Gibt es wirtschaftliche Merkmale und Routenpunkte?

Nach dem Einzeichnen der Wegpunkte gibt es zu jedem einzelnen eine Fülle an Informationen, Fachkenntnisse und Zahlen zu recherchieren und zu durchforsten. Eine Priorisierung und zeitliche Einordnung der einzelnen fahrtbegleitenden Kommentare sind unumgänglich. Es empfiehlt sich daher, sich auf Informationen zu beschränken, die prägnant, wichtig und dem „roten Faden“ entsprechend ausgewählt werden – nichts ist langweiliger und unprofessioneller als ein Drehen um die eigene Achse, das in „Schwafelei“ ausartet.

Fakten, Anekdoten, Zusatzinfos
Mit diesem klaren Schema ist es daher leicht möglich, dem Gast neben den Fakten auch Anekdoten und Zusatzinformationen  nahezubringen. Es ist empfehlenswert, fahrtbegleitende Kommentare im Vorhinein in Prioritäten (Muss-, Soll- und Kann-Kommentare) zu unterteilen, um eine Differenzierung der Erzähldauer und somit der Wichtigkeit zu schaffen. Zur zeitlichen Orientierung empfiehlt sich: zwei bis drei Minuten für die Erklärung einer Sehenswürdigkeit, an der man länger vorbeifährt. Fünf bis sieben Minuten für einen Kurzbeitrag über wichtige Objekte oder Persönlichkeiten. Zehn bis zwölf Minuten für Einführung in Geschichte oder Land und Leute. Ulrich Gauf*

*Reiseleiter-Zertifikat Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft und Hochschule Bremen

RDA GTE 2022: Interessante Interviews, Paketer und Destinationen auf unserem YouTube Kanal. ⬇

RDA 2022 Bild

Anzeige
Anzeige

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. Mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. Mehr ...

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2022