BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
06.10.2015

Schnelle Eingreiftruppe

Schnelle Eingreiftruppe

Wenn der Busunternehmer mit einem Paketer zusammenarbeitet, tangiert den Reiseleiter dies vor Ort und unterwegs.

Oft bedienen sich gerade kleinere und mittlere Reiseveranstalter der Dienste von Paketreiseveranstaltern. Einige Vorteile: Der kleine Betrieb muss nicht in jedem Land und für jede Reise selbst langwierige Verhandlungen führen. Der Paketreiseveranstalter übernimmt die Korrespondenz mit vielen einzelnen Leistungsträgern. Er bietet im Allgemeinen durch seine guten Kenntnisse der Handelsbräuche vor Ort und die großen Einkaufszahlen günstige Preise. Auch Leistungen, bei denen frühzeitige große Kontingentabnahmen erfolgen müssen, etwa bei Festspielreisen, fallen unter das Spektrum der Paketerleistungen.
Viele Reisen und Regionen bieten attraktive, zusätzliche Destinationen und Programmpunkte. Dies gilt auch für Standardziele. Jedoch fehlen gerade mittelständischen Busreiseunternehmen und den eingesetzten Reiseleitern oft die Zeit und die nötigen Kontakte vor Ort, um diese in die bestehenden Reiseprogramme zu integrieren. Für Reiseleiter bietet der Kontakt mit Paket-Spezialisten die Möglichkeit, regionale und exotische Themen einer Reise in Zukunft zu integrieren. Durch Leistungsbündel aus Unterkunft, lokal- und regionaltypischen Programmen, Verkostungen, Gastronomie und Folklore kann unter Umständen die Übernahme des Ortes in das Reiseveranstalterprogramm ermöglicht und so das Angebot für die Kunden erweitert werden. Hierbei gilt es auch auf besondere Paketangebote von örtlichen Tourismusvereinen, Hotelunternehmungen und Eventveranstaltern zu achten, um Kontakte herzustellen.

Bei all den positiven Chancen gilt es aber für den Reiseleiter auch problematische Situationen zu erkennen und Vorbeugungen zu treffen. Wichtiger Grundsatz muss sein, dass der Busreiseveranstalter als (quasi alleiniger) Reiseveranstalter von seinen Kunden angesehen wird. Viele Busreiseveranstalter beziehen lediglich Teilleistungen von Paketreiseveranstaltern. Hierdurch kommt es zu einem Mix aus eigenen Reisebestandteilen und eingekauften Leistungen des Paketers. Manche wenig qualifizierte Reiseveranstalter werden durch den Einkauf beim Paketreiseveranstalter in die Lage versetzt, komplexe Reiseangebote anzubieten, wofür eigentlich das eigene Know-how fehlt. Hierbei kann es zu Problemen durch ein Qualitätsgefälle zwischen eingekaufter und eigener Leistung kommen. Auch Probleme bei überzogenen Kundenerwartungen gegenüber der eigenen Leistung können vorkommen. Für den Reiseleiter gilt es unterwegs daher auf die passende Abstimmung der einzelnen Reisebestandteile zu achten und hierauf aktiv einzugehen. Dies schließt dringend auch eine gezielte Nachbetrachtung und Bewertung der Reise ein, um gegebenenfalls Änderungen und Anpassungen für andere Reisen  oder das nächste Jahr vorzunehmen.

Die fehlende direkte Verbindung
Bei Reisen in Eigenregie können mögliche Qualitätsprobleme direkt durch den Reiseleiter angesprochen und behoben werden. Auch bei kurzfristigen Änderungen von Teilnehmerzahlen oder der Erweiterung und Anpassung von Reiseleistungen kann der Reiseleiter direkt aktiv werden und eigenverantwortlich handeln. Bei Bestandteilen des Paketreiseveranstalters können sich die Reaktions- und Bearbeitungszeiten verkürzen. Die fehlende direkte Verbindung zwischen Reiseveranstalter und Leistungsträger kann zu Kommunikationsproblemen, besonders an Feiertagen, führen und Rückfragen und Klärungen erschweren. Während der Reiseveranstalter noch kurzfristig Nachmeldungen zum Leistungsträger geben kann, kann dies über den „Umweg“ Paketreiseveranstalter zu knapp werden. Professionelle Paketreiseveranstalter können oft auch kurzfristige Änderungen berücksichtigen, jedoch muss das Ablaufprozedere klar geregelt sein.
Beispiele:
•    Der Reiseleiter stellt unterwegs fest, dass Gäste English Breakfast statt Continental Breakfast möchten. Wer erteilt den Auftrag an den entsprechenden Leistungsträger?
•    Die Reisegruppe möchte länger als geplant auf einer Veranstaltung verweilen (Hüttenabend mit Kapelle). Wer veranlasst, Musiker, Kellner die Aktionszeit zu verlängern?
Für den Reiseleiter ist es daher wichtig, bei Überprüfung seiner Listen und der Ablaufplanung mit dem Reisesachbearbeiter die Kommunikationswege und Schnittstellen zum Paketreiseveranstalter und dessen Kompetenz vorher genau abzuklären.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019