BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
14.01.2019

Themenjahre und Jubiläen

Themenjahre und Jubiläen

Themenjahre und Jubiläen bieten individuelle Highlights mit zahlreichen Facetten. Für Gruppenreisende und die Reiseleitung die Chance auf einmalige Erlebnisse.

Jährliche Events, Jubiläen und Themenjahre haben vielfältigste Ursprünge und Anlässe. Diese gilt es in der Vorbereitung auf die Reise zu recherchieren, zu erörtern und zu verstehen. Nur so ist es möglich, sich inhaltlich dem Thema in der nötigen Tiefe zu nähern und die Emotionen, Umstände und Chancen für die Reisegruppe erlebbar zu machen. Neben der obligatorischen Vorbereitung über Fachmedien, TV-Dokumentationen, Internet und Literatur schafft ein Austausch mit fachwissenden und ortskundigen Kollegen sowie mit den touristischen Partnern vor Ort, etwa den Tourismuszentralen oder Destinationen, den informativen Einstieg in das jeweilige Jubiläum und Thema mit den entsprechenden Anknüpfungspunkten. Lokale Kontakte ermöglichen überdies authentische Erlebnisse sowie bei unvorhergesehenen Situationen, etwa dem Ausfall einer themengebundenen Besichtigung, ein schnelles Reagieren. Die fahrtbegleitenden Kommentare müssen an das jeweilige Jubiläum und Thema angepasst und aktualisiert werden, um passende Bezüge und Zusammenhänge von relevanten Personen, Regionen, Kulturen und Ereignissen bereits auf der Anfahrt darstellen zu können. Mögliche methodisch- didaktische Zugänge zu besuchten Destinationen eines Jubiläumsthemas gelingen etwa über die Einbindung und Einspielung von relevanter Musik, Gedichten und Anekdoten und können gezielt durch Bilder, Anschauungsobjekte und neue Medien ergänzt werden. Hierbei sind auch Literatur-, Online- und Film-Tipps für die Vor- und Nachbereitung der Reise ergiebige Wissensquelle für die Reiseleitung selbst und überdies ein gelungener Service für den Kunden. Gerade anlässlich von Jubiläen erscheinen oftmals eine Vielzahl an Literatur zum Thema.

Vielfältige Infrastruktur
Die Infrastruktur rund um relevante Destinationen und Locations variiert stark und stellt vor und bei der Reise vielfältige Anforderungen an die Reiseleitung. Die Locations reichen von kleinen und großen Museen, historischen Bauten, Kirchen und Theatern über moderne Eventzentren in Stadtlage bis zu riesigen Veranstaltungsflächen in Städten, Gärten und Multifunktions-Arenen. Oftmals wird die Infrastruktur an das Ereignis und die wachsenden Besucherströme angepasst: Bisher dem Reiseteam wohlbekannte Zufahrten und Abläufe können sich so mitunter kurzfristig stark verändern. Hierauf sind die Vorbereitungen und Planungen in Bezug auf Anfahrt und Einlassprozedere detailliert vorzubereiten und abzustimmen. Bei allem gilt es, möglichst viele organisatorische Vorkehrungen schon vor der eigentlichen Anfahrt zu treffen: Voucher, Eintrittskarten, Wartezeiten, Zufahrtswege, Ausstiegsund Zustiegspunkte, Parkplätze, Folgeprogramm, Pufferzeiten, Kontaktpersonen, etc.. Kleine und große Jubiläen, Themenjahre und epochale Events sind unerschöpfliche Quellen für spannende und begeisternde Reiseerlebnisse mit besonderer Exklusivität für Gruppenreisen. Für die Reiseleitung gilt es daher, gerade auch aktuelle Informationen, Aktionen und Trends zu kleineren und regionalen Jubiläen und Themen frühzeitig und vor Ort zu entdecken, zu recherchieren und mit der Sachbearbeitung zu erörtern. Paketreiseveranstalter sind für Busunternehmer wichtige Partner und ermöglichen eine breite Aufstellung und Ergänzung der eigenen Reiseangebote zum Thema. Gerade bei Themen, Gebieten und Regionen, in denen Spezialwissen dringend benötigt wird, runden sie die Angebotspalette der Busreiseunternehmen ab und können so Hilfestellungen bei Planung, Fachkenntnissen und Kartenkontingenten liefern.

Sensibel sein
Nicht alle Jubiläen und Feierlichkeiten sind für touristische Besuche uneingeschränkt geeignet. Sensiblen Anlässen gilt es mit Vorsicht zu begegnen. Dies gilt insbesondere für religiöse Festtage und Gedenktage, die mitunter hochemotional sein können. Achtung bei internationalen Reisen, da mitunter an nationale Ereignisse, Tragödien und Prozesse erinnert wird, in die die Reisegruppe durch ihre Herkunft eventuell involviert ist und auf Ressentiments stoßen könnte. Im Kreise großer Ereignisse und Persönlichkeiten stehen Qualität und Service im besonderen Fokus der Reisegäste. Der Reiseleitung kommt somit eine besondere Rolle zu. Es gilt durch das Zelebrieren von einmaligen Erlebnissen eine emotionale Bindung zum Reisethema zu ermöglichen und Argumente für die Buchung der nächsten Jubiläumsreise zu schaffen.

Bauhaus und mehr
Wir sprachen mit Ulrike Köppel, Geschäftsführerin Weimar GmbH – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Kongress- und Tourismusservice, die mit ihrem Team den Besuch von Weimar im anstehenden Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 zum exklusiven Reiseerlebnis macht.

Weimar bietet als Kulturstadt Europas seinen Besuchern zahllose kulturelle Klassiker und vielfältige Zugänge zu einer wechselvollen und spannenden Geschichte – welche neuen Themenschwerpunkte und Highlights erwartet die Reisegäste und Bus- Partner zum Jubiläumsjahr 2019?
Ulrike Köppel: Wir sind schon sehr gespannt: Pünktlich zum bevorstehenden Bauhaus-Jubiläum eröffnen in unserer Stadt drei Museen. Zum 100. Gründungsjubiläum der bedeutendsten Gestaltungsschule des 20. Jahrhunderts in Weimar steht das neu errichtete Bauhaus-Museum Weimar ab 6. April 2019 für Besucher offen. In unmittelbarer Nähe wird am gleichen Tag im Neuen Museum die neue Dauerausstellung „Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900“ für die Wegbereiter des Bauhauses von der Weimarer Malerschule bis zu Henry van de Velde die ersten Besucher empfangen. Doch damit nicht genug: Wir feiern 2019 auch 100 Jahre Verabschiedung der Weimarer Verfassung und die Gründung der ersten deutschen Republik. Auch hier dürfen sich die Besucher auf ein neues Museum freuen. Das „Haus der Weimarer Republik“ eröffnet am 31. Juli gegenüber vom Deutschen Nationaltheater, wo die verfassungsgebende Versammlung 1919 für sechs Monate tagte. Hier wird ein wichtiges Kapitel deutscher Demokratiegeschichte behandelt.

Neue, abwechslungsreiche und exklusive Themen für ein breites Publikum also. Welche Erlebnisse und Serviceleistungen bieten sich hierbei 2019 insbesondere für Reisegruppen und Bus-Partner an?
Köppel: Die Möglichkeiten reichen von kreativen Tätigkeiten in der Werkstatt des Bauhaus-Museums bis hin zum stimmungsvollen Laternenspaziergang in der Tradition der Bauhaus-Feste. Natürlich empfiehlt sich eine Stadtführung „Auf den Spuren des frühen Bauhauses“, um so Wissenswertes und Unterhaltsames aus dieser höchst spannenden Zeit zu hören. So viel kann ich schon verraten: Die Bauhaus-Künstler waren eine bunte, exotische Truppe, die im damaligen Weimar einiges Aufsehen erregten. Ich darf den Reiseleitern unbedingt die Weimar Card ans Herz legen, damit die Besucher neben den neuen Museen auch unsere Klassiker wie Goethes oder Schillers Wohnhaus kostenfrei besichtigen können. Sollte ein passendes Abendprogramm gefragt sein: Hier reichen die Angebote vom 20er-Jahre Musikprogramm bis zum Theaterstück über zwei Bauhaus-Frauen. Alle Buchungen sind über die Tourist Information Weimar möglich. Auch kulturell wird das ganze Jahr 2019 im Zeichen der Jubiläen stehen.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019