BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
24.02.2021

MAN Lion’s Coach trotzt Corona

MAN Lion’s Coach trotzt Corona

Die Corona-Pandemie hat die internationale Reisebusbranche im letzten Jahr vor große Herausforderungen gestellt. Umso mehr konnte sich MAN Truck & Bus über einen neuen Auftrag aus Saudi-Arabien über 80 Lion’s Coach freuen.

Dies sei der bisher größte Einzelauftrag über den neuen Lion’s Coach aus dem Königreich.

„2020 war sicherlich eines der herausforderndsten Jahre für alle Busunternehmen – egal ob Betreiber, Reiseveranstalter oder Hersteller. Umso mehr freuen wir uns über einzelne Erfolgsmeldungen, wie die Auslieferung von insgesamt 80 Lion’s Coach an einen Kunden in Saudi Arabien“, sagt Rudi Kuchta, Head of Business Unit Bus bei MAN Truck & Bus, und ergänzt: „Neben den aktuellen Herausforderungen im Vertrieb stehen wir und die gesamte Branche vor der wichtigen Aufgabe, das Vertrauen der Fahrgäste in das Busreisen wiederzugewinnen. Dabei setzt MAN auf einen intensiven Austausch mit Verbänden, Kunden und Zuliefern zu sinnvollen Corona-Schutzmaßnahmen für Fahrer und Fahrgäste.“

Um Busbetreiber und Reiseveranstalter bestmöglich zu unterstützen und Reisegäste, Busfahrer und Reisebegleiter vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, hat MAN Truck & Bus frühzeitig Hygienekonzepte entwickelt und baut diese kontinuierlich aus. So gibt es für den MAN Lion’s Coach eine Fahrer-Schutzwand zum Nachrüsten. Die bis zur Decke reichende Scheibe trennt die Fahrerkabine hin zum Fahrgastraum. Und auch Hygiene-Spender können nachgerüstet werden. Für einen wirksamen Luftaustausch und damit eine optimale Frischluftzufuhr sorgen leistungsstarke Klimatisierungssysteme, egal ob im Sommer oder im Winter. So wird die Luft im Bus alle zwei bis vier Minuten vollständig durch frische Luft ersetzt. „Theoretisch ausschließen lässt sich eine mögliche Ansteckung mit dem Corona-Virus über die Klimaanlage nicht – aber wir schätzen dieses Risiko als sehr gering ein“, erklärt Heinz Kiess, Leiter Produktmarketing Bus bei MAN Truck & Bus und ergänzt: „Um die Sicherheit an Bord weiter zu erhöhen, arbeiten wir aktuell mit Hochdruck an der Integration von Mikropartikelfiltern in unsere Busse. Ab dem zweiten Quartal 2021 soll diese zusätzliche Schutzmaßnahme für unsere Kunden verfügbar sein. Für Sicherheit im MAN Lion’s Coach sorgen auch Assistenzsysteme, torsionsfestem Gerippe mit Brandschutz und der vergrößerten Glasdachluke für einen leichteren Ausstieg im Notfall.

Seit der Markteinführung auf der Busworld im Herbst 2017 hat MAN Truck & Bus mehr als 2.500 Lion's Coach in Europa verkauft. Allein in Deutschland wurden in den letzten drei Jahren über 500 Busse vom Typ MAN Lion’s Coach zugelassen. Damit ist Deutschland der Top-Markt, gefolgt von Italien, Frankreich, Belgien und Spanien (Stand bis 01/2021).

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2021