Diese Seite drucken
04.10.2019

Setra als fahrende Jugendherberge

Setra als fahrende Jugendherberge

Vom Festgelände zum Schlafplatz sind es nur wenige Schritte. Die erste fahrende Jugendherberge der Welt ist in einem Setra-Doppelstockbus S 431 DT untergebracht.

Seine Feuertaufe hatte der Reisebus des Deutschen Jugendherbergs­werks (DJH) am Rande des Sonne-Mond-Sterne-Festivals im thüringischen Saalburg-Ebersdorf – zwölf Gäste durften mit dem Doppelstockbus anreisen.

Der im DJH-Stil ausgebaute Setra-Bus ist im Unterdeck mit einem Gemeinschafts- und Lounge-Bereich samt Multimedia-Entertainment-System, Kühlschrank und Kaffemaschine ausgestattet. Die Besucher haben jederzeit die Möglichkeit, das Fahrzeug durch die Eingabe eines Codes am digitalen Zahlenschloss zu betreten. Im Oberdeck des Jugendherberge­mobils befinden sich zwölf Stockbetten in denen die Gäste vor Ort, im parkendem Bus, schlafen können. Diese ermöglichen es, sogar auf Festivals, erholsame Stunden zu verbringen und Energie zu tanken.