Diese Seite drucken
15.04.2021

Wiener Linien vertrauen auf den Citaro

v.l.: Dirk Schmelzer, CEO EvoBus Austria GmbH und Günter Steinbauer, CEO Wiener Linien GmbH und Co KG
v.l.: Dirk Schmelzer, CEO EvoBus Austria GmbH und Günter Steinbauer, CEO Wiener Linien GmbH und Co KG
v.l.: Dirk Schmelzer, CEO EvoBus Austria GmbH und Günter Steinbauer, CEO Wiener Linien GmbH und Co KG

Wien vertraut auf den Mercedes-Benz Citaro. In einem Ausschreibungsverfahren über die Neubeschaffung von Omnibussen im Zeitraum vom 2022 bis 2027 über mehr als 400 Fahrzeuge hat er die Nase vorn.

Der Auftrag des Verkehrsbetriebs Wiener Linien umfasst Fahrzeuge aus der gesamten Bandbreite der Citaro-Produktreihe, bereits jetzt wurde fixiert:

• 78 Solobusse mit 12 m Länge,
• 225 Gelenkzüge mit 18 m Länge und
• 57 Capacity mit 19,7 m Länge.

Alle Fahrzeuge werden mit den Schwenk-Schiebetüren ausgestattet, welche den Fahrgastfluss in der Haltestelle optimieren.

Mit 1,9 Millionen Wienerinnen und Wienern, lebt ein Viertel der österreichischen Bevölkerung in der Hauptstadt. Gemeinsam mit rund acht Millionen Touristen fährt Wien, das bereits zum zehnten Mal zu lebenswertesten Stadt der Welt ausgezeichnet wurde, zu 100 Prozent mit Mercedes-Benz Citaro. Die Omnibusse fahren jeden Tag eine Strecke von über 100.000 km zurück und fahren damit pro Tag 2,5 Mal um die Welt.