BUS-Fahrt BUS-Fahrt Das Portal für die Omnibusbranche
11.02.2019

Winter: sichere Fahrt dank Notbremsassistent

Winter: sichere Fahrt dank Notbremsassistent
©Adobe Stock
Winter: sichere Fahrt dank Notbremsassistent

Mit dem Reisebus in die Winterferien – eine tolle Sache. Denn Reisebusse gelten als besonders sicher. 2017 waren sie an nur knapp zwei Prozent der Unfälle mit Personenschaden beteiligt.

Zum Vergleich: Bei den PKW waren es über 58 Prozent.

Dennoch: Ereignet sich ein Unfall, sind die Folgen für die Insassen häufig dramatisch. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) fordert deshalb, die technischen Standards zu verbessern.

Die häufigste Ursache für Unfälle von Reisebussen mit Personenschaden war 2017 ein zu geringer Abstand. Gerade auf Autobahnen kann das zu gefährlichen Auffahrunfällen führen. Notbremsassistenten entschärfen die Situation; die neueste Generation bringt den Bus sogar vollständig zum Stehen. Doch erst seit 2016 müssen Reisebusse verpflichtend damit ausgestattet werden. Eine Nachrüstung ist nicht möglich. Der DVR begrüßt die Regelung und fordert von der Industrie, Reisebusse stets mit ganz neuen hochwirksamen und permanent aktiven Notbremsassistenten auszustatten. „Mit der neuen Generation von Notbremsassistenten können sogar Unfälle auf stehende Fahrzeuge vermieden werden", erklärt Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des DVR.

Blättern Sie in der Sonderausgabe mit ausgewählten Premium-Zielen 2018.

Sie planen einen Gruppenausflug? Dann finden Sie in unseren Themenspecials sicherlich etwas passendes.

bordspielDer Bestseller der Bus-Fahrt: das Unterwegs-Quiz „Reisequiz“. 15 Fragen zu einer Stadt oder Region, kostenlos zum Download. mehr ...

 

Der beliebte Kursus der Bus-Fahrt für Reiseleiter, Busfahrer, Ausbilder und Chefs, die Reiseleiter und Busfahrer einsetzen und ausbilden. mehr ...

 

Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Facebook Besuchen Sie BUS-Fahrt bei Twitter

Nach oben

© Bus-Fahrt – Das Portal für die Omnibusbranche 2019